Was ist los bei den Sehenswerten Drei? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter.

Melden Sie sich gleich an und erhalten Sie alle Informationen über neue Ausstellungen, Veranstaltungen und natürlich unsere Ferienangebote bequem per E-Mail. So verpassen Sie garantiert kein Highlight mehr.

HIGH HEELS - Die hohe Kunst der Schuhe

Sonderausstellung vom 25. Mai 2017 bis 7. Januar 2018

High Heels_Titel

Nguyen Ngoc Thanh - The beauty of the sea

Die barocke Schönheit von Schloss & Park Lichtenwalde ist die Bühne für künstlerische Attitüde, hohe Handwerkskunst internationaler Künstler und Designer: Die Sonderausstellung „HIGH HEELS – Die hohe Kunst der Schuhe“ zeigt vom 25. Mai 2017 bis 7. Januar 2018 zeitgenössische Exponate aus der ganzen Welt.

So entsteht ein Ideenreichtum am Objekt „Schuh“, über den man staunen, lächeln und sich wundern kann. Oft sind die Exponate nicht einmal mehr als Schuhwerk erkennbar. Dabei hat der Schuh schon immer die Phantasie der Menschen angeregt und galt nicht nur als Schutzfunktion für den Fuß selbst. So wurde er auch zu einer Herausforderung für Künstler und Designer.


Volker Hinz-H.u.J.Newton.1983

Gianluca Tamburini - PHOENIX


Die Grenzen zwischen Handwerk, Design und Kunst lösen sich auf. Es zeigt sich eine Vielfalt formal ästhetischer und kultureller Bezüge. Schuhe vermitteln Botschaften, setzen Zeichen und transportieren Emotionen, wie Sie auch in der Ausstellung selbst feststellen werden.

Die Entwürfe der beteiligten Künstler erheben dabei nicht den Anspruch, als Kunst in den Kontext erhoben zu werden. Vielmehr nutzen sie das kreative Potential als Interpretation ihrer persönlichen Auseinandersetzung mit der Gesellschaft. Die Künstler schlüpfen deshalb in die Rolle des Beobachters und der Schuh, historisch und philosophisch betrachtet, ist natürlich auch symbolisch besetzt.

Liesel Swart _Plast Nature


Rachel Chang - Footspace

Der Stiefel wurde der männlichen Macht zugeordnet, der hochhackige Damenstiefel zum Fetisch sexueller Begierde und die früheren Stöckelschuhe, heute HIGH HEELS genannt, stehen für weibliche Erotik und gelten als männliches Lustobjekt. Die Emanzipation der Frauen hat das gründlich hinterfragt und der „hohe Schuh“ vermittelt heute Freiheit und Selbstbewusstsein gleichermaßen.


Sie werden feststellen, dass es sich bei den gezeigten Modellen der Ausstellung um Ideen und Konzepte und nicht um Tragbarkeit handelt. Oft sind sie als Provokation gegen den Mainstream anzusehen und zeigen eine erstaunliche Kreativität und Bandbreite künstlerischer Ideen. Somit ist das Kriterium Funktionalität zweitrangig. Das Experiment verlangt nach fortschrittlichen Entwürfen, seien sie durch Technik, Material, Konzept oder Konstruktion erreichbar.

Die Ausstellung in Schloss & Park Lichtenwalde konzentriert sich ausschließlich auf das Experiment Schuh und seine kreative Vielfalt. Ergänzt wird die Ausstellung durch namhaften Mode-Fotografen wie Volker Hinz, Christin Losta und Olaf Martens.
Zudem sind im Schlosspark Holzskulpturen-Schuhpaare der Künstlerin Karen Lakar ausgestellt, welche in Zusammenarbeit mit Peter Wojtkowiak hergestellt worden sind. Zwei Luftfiguren der Firma Air Promotion sowie mehrere Videos zu den verschiedenen Künstlern, welche im Park gezeigt werden, runden die Ausstellung ab.

Joyce de Gruiter_sometimes its snowing in april


Shoe Facts

  • über 90 Schuhe sind in der Ausstellung zu sehen – von tragbar bis kreativ experimentell
  • es werden Exponate von mehr als 80 internationalen Designern und Künstlern gezeigt – so etwa Anna Vasof mit ihren herausragenden Schuhinstallationen, Alet Pilon mit ihrer „Don’t Worry“-Skulptur und Artist Xavier G-Solís mit seinen „Racing Car“-Schuhen
  • Star-Künstler unter den Ausstellern ist dabei sicherlich
  • Fashion-Designer Kermit Tesoro, welcher bereits für Lady Gaga sensationelle Schuh-Kreationen entwarf

Shoe Facts

  • über 50 Bilder der drei Fotografen Volker Hinz, Christin Losta und Olaf Martens zeigen zudem Einblicke „hinter die Kulissen“ der Mode- und Schuhwelt
  • im Park ergänzen vier Holzskulpturen „Schuh-Paare“ der Künstlerin Karen Lakar, produziert von Peter Wojtkowiak, die Ausstellung
  • zwei übergroße Luftfiguren der Firma Air Promotion wie auch Videos in der besonderen Kulisse des barocken Parks laden zum Flanieren und zu weiteren Entdeckungen rund um die Ausstellung HIGH HEELS ein


Ladies Day

Eintrittspreise

Flanier-Ticket1 10,00 €
Erwachsene 8,00 €
ermäßigt2 7,00 €
Familienkarte3 28,00 €

1 kombiniertes Ticket bestehend aus Schloss- und Parkeintritt
2 Ermäßigungen erhalten Schüler (Grundschule bis Gymnasium), Studenten, Azubis, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte ab GdB 60 %
3 Familienkarten gelten für Eltern bzw. Großeltern mit eigenen schulpflichtigen Kindern bzw. Enkeln.
Hinweis: Die Ausstellung ist nur teilweise rollstuhlgerecht


Die Kuratorinnen


Brigitte Woischnik

studierte zunächst an der Meisterschule für Mode, Hamburg, bevor sie als Moderedakteurin für zahlreiche Zeitschriften wie Petra oder Für Sie tätig war. Später arbeitete Woischnik als Photography Editor für das Seventeen Magazine in New York, war Moderessortleiterin bei der Zeitschrift Freundin sowie Mode-PR-Beraterin für C&A. 1992 gründete sie in München die Foto Factory, eine Agentur für Fotografen. Seit 2009 ist sie Kuratorin diverser Ausstellungen u. a. am KunstHausWien mit SHOEting stars. Als Ko-Kuratorin erarbeitete sie Retrospektiven der Künstler Lillian Bassman / Paul Himmel, Saul Leiter, Guy Bourdin, Ute Mahler, Werner Mahler und Sarah Moon am Haus der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg.

Brigitte Woischnik_by Arne Wesenberg


Liza Snook

leidenschaftliche Schuhsammlerin, ist die Gründerin des Virtual Shoe Museums, einer Online-Plattform für Schuh-Designer und Schuhliebhaber. Basierend auf dieser Online-Kollektion erstellt Snook als Ko-Kuratorin diverse Schuhausstellungen zum Thema Schuhe in Kunst und Design weltweit, so etwa im Grassi Museum und der Villa Rot (Deutschland), KunstHausWien und Stadtgalerie Klagenfurt (Österreich), Spielzeug Welten Museum (Schweiz), Dutch Design Week (Niederlande) und verschiedene Malls (UAE & Katar). Neben ihrer Tätigkeit als Sammlerin scoutet Snook Schuh-Talente und hält Vorlesungen für Design-Schulen. Aktuell lebt sie mit ihrer Familie in Den Haag, Niederlande.

Liza Snook_by Studio69


Unsere HIGH HEELS-Galerie

Fotograf: Georg Ulrich Dostmann