Sonderausstellung „Rennsportlegenden – Walter Kaaden (MZ) | Ewald Kluge (DKW)“ im Motorradmuseum Schloss Augustusburg

15.04.2019

Schnell, schneller, am schnellsten: Der Ingenieur Walter Kaaden machte seit den 1950er Jahren den Zweitakter für MZ immer leistungsfähiger, obwohl Fachleute genau dies für quasi unmöglich gehalten hatten. Der Motorradrennfahrer Ewald Kluge fuhr von den 1930ern bis in die Fünfzigerjahre allen davon. Er sammelte mit seiner DKW und für DKW Preise wie andere Brief-marken, wurde Deutscher Meister und Europameister.
Die beiden Pioniere stehen im Mittelpunkt der neuen Sonderausstellung „Rennsportlegenden“ im Motorradmuseum auf Schloss Augustusburg.