COVID-19: Die Sehenswerten Drei bleiben vorerst bis 19. April 2020 geschlossen

COVID-19: Die Sehenswerten Drei bleiben vorerst geschlossen
Liebe Gäste,

aufgrund der aktuellen Situation bleiben Die Sehenswerten Drei mit Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein sowie Schloss & Park Lichtenwalde ab 14. März 2020 vorerst bis zum 19. April 2020 geschlossen. Sämtliche Sonderausstellungen sind ebenso geschlossen, Veranstaltungen und Führungen entfallen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team der Sehenswerten Drei
 
 

Ausgebucht: Fachvortrag "Goldene Jahre – Motorradfabrik Zschopau"

Schloss Augustusburg: 21.02.2020, 17:00 - 20:00 Uhr  | Rennsport-Legenden

Für die Verlängerung der Sonderausstellung „Rennsportlegenden – Walter Kaaden (MZ) | Ewald Kluge (DKW)“ im Motorradmuseum Schloss Augustusburg haben die Initiatoren und Leihgeber der Schau einen interessanten Vortrag konzipiert. Die multimediale Präsentation wird am 21. Februar 2020 ab 17 Uhr in der Schlossgaststätte Schloss Augustusburg zu erleben sein.

Unter dem Titel „Goldene Jahre – Von den Anfängen bis zum Ende der Motorradfabrik in Zschopau.“ wagen die Drei einen Parforceritt quer durch die Geschichte der traditionstreichen Zweiradschmiede im Erzgebirge, angefangen bei DKW über den VEB MZ bis zu MZ/MuZ.

Zum Auftakt spricht der Heimatforscher Lutz Langer über das Kapitel „DKW und die Rennfahrer der 30er Jahre“. Er wird dabei seinen Ausführungen über das Leben im Rennfahrerdörfchen Adelsberg aus seinem Vortrag Anfang November ein paar frisch recherchierte Kapitel hinzufügen. Danach wird Sixties-Sieger und Europacup-Gewinner Bernd Uhlmann über die Seriensiege von MZ in den 60er Jahren berichten. Abschließend thematisiert der Motorradenthusiast Christian Steiner den Einstieg von MuZ in die Rennsport-Oberklasse, bevor er das Ende des Motorradbaus in Zschopau in den Blick nimmt.

Eingebettet in diese lange Tradition des Motorradbaus im Erzgebirge ist das Schaffen von Walter Kaaden (1919-1996) und Ewald Kluge (1909-1964), um das sich die Sonderausstellung dreht. Kaadens Sportabteilung entwickelte bei MZ seit den 1950er Jahren wichtige Verbesserungen bei Zweitaktmotoren, die auch im Westen kopiert wurden. Ewald Kluge (1909-1964) wurde für DKW in den 30er Jahren zu einem der erfolgreichsten deutschen Motorradrennsportler.

Die Sonderausstellung über die beiden Motorradpioniere sollte am 1. Dezember 2019 enden. Sie wird nun bis zum 1. März 2020 verlängert.

Veranstaltungsort: Schlossgaststätte/ Schloss Augustusburg
Einlass: ab 16:30 Uhr 

Eintritt: 
Beim Kauf eines Tickets für das Motorradmuseum am 21.02.2020 ist der Eintritt zum Fachvortrag für Sie frei.
Beim alleinigen Besuch des Fachvortrags beträgt der Eintritt 3,00 € je Person.

Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037291 3800 oder per E-Mail an service@die-sehenswerten-drei.de.