Informationen für Reiseveranstalter

Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss und Park Lichtenwalde sind beliebte touristische Ausflugsziele in Mittelsachsen. Unsere drei Häuser – unter dem Namen DIE SEHENSWERTEN DREI zusammengefasst – gehören zu den interessantesten Kulturdenkmälern im Erzgebirge und locken mit ihren Angeboten tausende Besucher weit über die Region hinaus an. Das BIKER-SCHLOSS Augustusburg verbindet Renaissance und historische Motorräder vom Feinsten. Auf der FAMILIEN-BURG Scharfenstein können Familien schauen, erfahren, selber machen – und das in mittelalterlichem Ambiente. Schloss und Park Lichtenwalde gehören zu den bemerkenswertesten Barock-Ensembles Deutschlands. Mit SCHATZKAMMER-MUSEUM und LICHTENWALDER PARKSPIELEN bieten sie ein Rendevouz der Künste.

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Reiserveranstalterangebote sowie unsere Ansprechpartner:

Für Reiseveranstalter:

Frau Susi Höfer
Augustusburg / Scharfenstein / Lichtenwalde
Schlossbetriebe gGmbH
09573 Augustusburg 
Tel.: +49 (0) 037291 380289
Fax: +49 (0) 037291 38024
susi.hoefer@die-sehenswerten-drei.de


 

Für Buchungen:

Gästeservice
Augustusburg / Scharfenstein / Lichtenwalde
Schlossbetriebe gGmbH
09573 Augustusburg 
Tel.: +49 (0) 037291 3800
Fax: +49 (0) 037291 38024
service@die-sehenswerten-drei.de


 


Messetermine

In diesem Jahr stehen wir Ihnen auf folgenden Messen persönlich zur Verfügung:


  • ITB Berlin - 09.-10. März 2017
  • GTM Nürnberg - 07.-09. Mai 2017
  • RDA Workshop Köln - 04.-06. Juli 2017
  • T&C Leipzig - 22.-26. November 2017


Gerne können Sie schon jetzt einen individuellen Termin mit uns vereinbaren!

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!


Unsere aktuellen Angebote für Reiseveranstalter


MANGAMANIA - Große Augen garantiert!

13. April 2017 bis 10. Dezember 2017

Manga-Titelbild
Wer hat nicht schon von den Augen, den schillernden Figuren und der Fantasiewelt des japanischen Mangas gehört. In Japan gehört die Welt des Mangas längst zum Alltag jeden Japaners.

Bereits in der EDO Zeit (1603-1868) beschäftigte man sich mit der Zeichnung von gesellschaftlichen Ereignissen. Der Zeichenlehrer und bekannte Ukiyo-e Künstler Katsushika Hokusai (1760-1849) nannte seine 1814 veröffentlichten Skizzenbücher, in denen er das Leben in der Edo Periode festhielt „Hokusais Manga“. Nach zunehmender Öffnung Japans nach außen gewann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts das westliche Verlagswesen an Einfluss. In den 1950er Jahren erreichte der Manga große Popularität.

Die interaktive Ausstellung auf Schloss Augustusburg zeigt einen umfassenden Einblick in die Entstehung des Manga und Anime und spannt einen Bogen von der Entstehungsgeschichte bis zur Gegenwart. Verschiedene Leihgaben aus Japan, ein Anime Kino, eine Manga Bibliothek sowie verschiedene interaktive Stationen lassen die Geschichte des Manga und deren Fankultur erlebbar werden.

Location: Schloss Augustusburg


Luther & das Geheimnis des Cranach-Altars

29. April 2017 bis 5. November 2017

Du bist die Kunst
Im Lutherjahr: Erstmalige Ausstellung in der Schlosskirche Augustusburg mit Comic-Sonderedition:

Als Zeugnis der Reformation steht die Augustusburger Schlosskirche im Mittelpunkt der Sonderausstellung „LUTHER & DAS GEHEIMNIS DES CRANACH-ALTARS – … und was die kurfürstliche Familie damit zu tun hat“. Nur dort kann die Sonderausgabe des populären Comics „Martin Luther – Ein Mönch verändert die Welt“ besichtigt werden. Das speziell für Schloss Augustusburg entwickelte Extra-Beiheft komplettiert den Comic und zeigt auf unterhaltsame Art den Bau von Schloss samt Kirche und wirft einen Blick auf die kurfürstliche Familie mit Kurfürst August, seiner Frau, Kurfürstin Anna und ihren 14 Kindern. Auf großen bunten Tafel werden Auszüge des Comics und dessen Extra-Beiheft zu sehen sein. Bei dieser Sonderausstellung ist zudem der Eintritt für „MANGAMANIA- Große Augen garantiert!“ inklusive.

Unser Tipp: Verbinden Sie den Besuch der Sonderausstellung „LUTHER & DAS GEHEIMNIS DES CRANACH-ALTARS“ mit einer Kirchenführung!

Location: Schloss Augustusburg



PLAYMOBIL Zirkusgeschichte(n) - Sammlung Oliver Schaffer

4. März 2017 bis 4. März 2018

Playmobil
Hereinspaziert und Manege frei für über 5.000 Figuren aus einer der größten PLAYMOBIL-Sammlungen Deutschlands!

Bei den "PLAYMOBIL Zirkusgeschichte(n) – Sammlung Oliver Schaffer" auf Burg Scharfenstein stehen waghalsige Artistik, verblüffende Magie, prachtvolle Kostüme und die faszinierende Geschichte des Zirkus im Mini-Format auf dem Programm. Mehrere Manegen warten darauf, die Zuschauer zu verzaubern, ein Kassenhäuschen reiht sich an das nächste, es regnet Konfetti. Clowns, Artisten und Zauberkünstler, Musiker, Cowboys, mächtige Elefanten, exotische Zebras und stolze Pferde. In kleinen und großen Vitrinen gibt es für Besucher aller Altersklassen detaillierte Schaulandschaften und realitätsnahe Spielgeschichten zu entdecken – Gladiatoren im alten Rom oder die wilde Zeit der Cowboys und Indianer.

Auf Burg Scharfenstein dürfen große und kleine Museumsgäste gespannt sein auf eine kunterbunte, detailreiche und liebevolle Ausstellung, in der es viel zu entdecken und zu bestaunen gibt. Und es darf natürlich auch gespielt werden: Spieltische mit PLAYMOBIL laden im Museum ein, der Fantasie freien Lauf zu lassen.

Ein Spaß für die ganze Familie!

Location: Burg Scharfenstein


HIGH HEELS - Die hohe Kunst der Schuhe!

25. Mai 2017 bis 7. Januar 2018

High Heels
Die barocke Schönheit von Schloss Lichtenwalde ist die Bühne für künstlerische Attitüde, hohe Handwerkskunst und internationale Designer: Die Sonderausstellung „High Heels – Die hohe Kunst der Schuhe“ zeigt vom 25. Mai 2017 bis 7. Januar 2018 zeitgenössische Exponate aus der ganzen Welt.

Sie mögen nicht unbedingt tragbar sein, Emotionen transportieren sie in jedem Fall. Denn es werden Schuhe gezeigt, über die man staunen, lächeln oder sich wundern kann und die oft nicht einmal mehr als Schuhwerk erkennbar sind. Die Grenzen zwischen Design, Kunst und Handwerk lösen sich auf.

Die Ausstellung konzentriert sich auf das Experiment Schuh und seine kreative Vielfalt und ist gleichzeitig Spiegelbild heutiger Designstandpunkte. In jedem Fall erlebt der experimentelle Schuh, ob tragbar oder untragbar, als Kunstobjekt, Recyclingprodukt oder Fetisch, aus Holz, Keramik oder Glas, Papier oder Leder, Gummi, Stoff, Federn, Zucker oder Schokolade einen Status jenseits des täglichen Gebrauchs.

Location: Schloss & Park Lichtenwalde



Time Warp - die total verrückte Renaissance-Challenge

ganzjährig

Time Warp - die total verrückte Renaissance-Challenge
Begeben Sie sich mit unserer „Zeitmaschine“ zurück ins 16. Jahrhundert, in die Zeit der Renaissance. Genauer gesagt werden Sie Ehrengast an der Tafel von Kurfürst August, dem Bauherrn des Jagdschlosses Augustusburg. Nachdem dieser Sie als seine Gäste persönlich im ehemaligen Tanzsaal per Videobotschaft begrüßt hat, schlüpfen Sie in eine Rolle am damaligen Hof, eines Hofmarschalls oder einer Edeldame. Anhand einer großen Auswahl an Original-Kostümen wird Ihnen dies nicht schwerfallen.

Unserer „Renaissance- Erlebnis Guide“ macht Sie mit den Gepflogenheiten aus dieser Zeitepoche bekannt, wandelt mit Ihnen durch sonst verborgene Gänge im Dachboden des Schlosses und begegnet dabei einigen seltsamen „Bewohnern“ des Schlosses. Am Ende wartet auf Sie eine „fürstlich gedeckte Tafel“ eingebettet in ein 3D XXL-Mitmach-Gemälde. Jetzt müssen Sie nur Platz nehmen, die prächtige Soundkulisse genießen und sich fotografieren lassen. Die Illusion der Zeitreise ist nun perfekt und für Sie bestimmt ein unvergessliches Erlebnis mit viel Spaß und Wissenswerten aus dieser Zeit.

Location: Schloss Augustusburg


Der Augustusburger Cranach-Altar erstrahlt in neuem Glanz

ganzjährig

Der Augustusburger Cranach-Altar
Der Renaissancemaler Lucas Cranach d.J. in der Schlosskirche von Augustusburg.

2015 jährte sich zum 500. Mal der Geburtstag des Renaissancemalers Lucas Cranach d.J. (1515-86).
Das Altarbild in der Augustusburger Schlosskirche mit der Darstellung der kurfürstlichen Familie ist ein hervorragendes Werk dieses Künstlers.

Während unserer Führung mit Augustusburger Cranach-Altar haben Sie Gelegenheit, bei einem Film mehr zur Arbeit der Restauratoren, der Bedeutung der Cranach-Werke sowie über Leben und Schaffen von Lucas Cranach dem Jüngeren in Augustusburg zu erfahren.

Der Cranach-Altar ist von unschätzbarem historischem Wert für Sachsen sowie das einzige erhaltene Bildnis, das die kurfürstliche Familie im zeitgemäßen Habitus der Renaissance zeigt

Location: Schloss Augustusburg