|  Facebook Youtube RSS  | 
DeutschCzech
 

don't miss anything!

Our newsletter keeps you up-to-date

Für den Newsletter anmelden  

Must-See in November 2014

mes_siguiente
mes_anterior

Tag der offenen Tür für Brautpaare

Festsaal Burg Scharfenstein
24-10-2014 auf Burg Scharfenstein am 2. November 2014

Was könnte es für eine Hochzeit Romantischeres geben als die Kulisse einer historischen Burg? Die hoch auf einem Felssporn über dem Zschopautal gelegene Burg Scharfenstein ist mit ihrem mittelalterlichen Charme wie geschaffen für Trauungen. Interessierte Brautpaare können sich zum Tag der offenen Tür am 2. November 2014 über ihre Traumhochzeit an diesem romantischen Ort informieren.

 
Von 10 bis 17 Uhr können Heiratswillige einen Blick in den Festsaal, den historischen Trauraum der Burg werfen und sich von den Mitarbeitern zu Leistungen und Arrangements im Rahmen ihrer geplanten Hochzeit beraten lassen.

 
Der Tag der offenen Tür auf Burg Scharfenstein findet in Zusammenarbeit mit dem Standesamt Drebach statt. Standesbeamtin Karin Aurich beantwortet interessierten Brautpaaren ab 13 Uhr

alle Fragen rund um die Trauung auf der Burg. Natürlich können auch Wunschtermine für das Jahr 2015 vorreserviert werden.

 
Die auf der Burg ansässige Gastronomie „Burgschänke“ steht für die Ausrichtung von Hochzeitsfeiern zur Seite. Die Räumlichkeiten können zum Tag der offenen Tür besichtigt werden.

Der Eintritt zum Tag der offenen Tür für Brautpaare ist frei.

 

 
Tag der offenen Tür für Brautpaare
Burg Scharfenstein |2. November 2014 |10 – 17 Uhr
Beratung durch Standesamt Drebach ab 13 Uhr

Eintritt frei

 
Kontakt:
Kerstin Schiefner, Teamleiterin Burg Scharfenstein
Telefon 03725 70720
E-Mail 
kerstin.schiefner@die-sehenswerten-drei.de

Premiere am 24.10.2014_Auf die Folter gespannt - eine Kerkerführung für Kinder

In den Herbstferien gibt es auf Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss & Park Lichtenwalde jede Menge Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche. Eine Einladung an alle, Geschichte zum Anfassen und Mitmachen zu erleben und zu verstehen.

 
Auf die Folter gespannt auf Schloss Augustusburg
Am 24. Oktober 2014 findet im Kerker von Schloss Augustusburg eine Premiere statt: Museumspädagogin Claudia Glashauser führt mutige Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren in die dunklen Tiefen des Schlosses. „Mit der Kerkerführung wollen wir Geschichte erlebbar machen und gleichzeitig Wissen außerhalb des Klassenzimmers vermitteln“, so Glashauser. Bei der Kerkerführung „Auf die Folter gespannt“ erfahren die Kinder interessante Dinge über Strafen und Foltermethoden des Mittelalters und stellen anschließend einen Zaubertrank nach alter Hexenrezeptur her.

Um Sagen und Legenden und spannende Rätsel rund um das Schloss Augustusburg geht es in den  Kinderführungen „Das magische Quadrat“ am 30.10.2014 und „Die Magd erzählt“ am 22. und 29. Oktober 2014.

 
Schätze und Gespenster auf Burg Scharfenstein

Im Herbst spukt es auf der mittelalterlichen Burg Scharfenstein. Zum „Spuk-Treffen“ am Halloween-Tag, dem 31. Oktober, sind kleine Geister auf die Burg eingeladen, ihr eigenes Geisterkostüm und Geistermasken zu gestalten. Neben lustigen Spielen wie Knochenzielwurf, und Spinnengreifen gibt es ein Schattentheater, eine Führung mit der „Weißen Frau“ sowie einen Rundgang aller „Geister“ mit Fackeln und Lampions.

Auf das „Spuk-Treffen“ einstimmen können sich kleine LEGO Baumeister am 19. Oktober 2014. Der vierte LEGO Erlebnistag steht ganz im Zeichen der Gruselnacht Halloween. Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren haben die einmalige Gelegenheit, unter Anleitung eines echten LEGO Profis Geister, Hexen und jede Menge anderer gruseliger Dinge aus den bunten Plastiksteinchen zu bauen.

Weniger schaurig, sondern kniffelig geht es bei der „Mittelalterlichen Schatzsuche“ am 21. und 28. Oktober 2014 auf Burg Scharfenstein zu. Mit Alltagsgegenständen aus dem Mittelalter werden kniffelige Aufgaben gelöst und ganz nebenbei erfahren die kleinen Schatzsucher Wissenswertes zur Burggeschichte und das mittelalterliche Leben.

 
Auf Kunstreise in Schloss & Park Lichtenwalde

Zu einer Entdeckungstour durch das Schloss Lichtenwalde lädt die Kinderführung „Von der Burg zum Schloss“ am 30. Oktober 2014 ein. Neben der Suche nach Löwenköpfen, steinernen Kindern und geheimen Türen gibt es spannenden Geschichten über mutige Ritter, gewaltige Feuer und Bilder aus China zu lauschen.

 

Schloss Augustusburg

Die Magd erzählt
22. und 29. Oktober 2014|16 – 17.15 Uhr
für Kinder von 5 – 8 Jahren | Preis: Kind 4 €, Begleitperson 3 €


Auf die Folter gespannt – eine Kerkerführung

24. Oktober 2014|16 – 17.15 Uhr
für Kinder von 8 – 14 Jahren | Preis: Kind 4,50 €

 
Das magische Quadrat

30. Oktober 2014|16 – 17 Uhr
für Kinder von 7 – 10 Jahren, Preis: Kind 4 €, Begleitperson 3 €

 
Burg Scharfenstein

LEGO Erlebnistag Halloween
19. Oktober 2014 |11 – 17 Uhr
für Kinder von 7 – 12 Jahren, Preis: Kind 10,50 €
1 Kind 10,50€ | 1 Erw. + 1 Kind 17,50€ | 2 Erw. + 1 Kind 23,50€ | 2 Erw. + 2 Kinder 33,00€


Mittelalterliche Schatzsuche

21. und 28. Oktober 2014|15 – 17 Uhr
für Kinder von 6 – 10 Jahren | Preis: Kind 4,50 €

 
Spuk-Treffen

31. Oktober 2014 |14 – 19 Uhr
für Kinder aller Altersstufen |Preis: Kind 5 €, erm. 2 €


Schloss & Park Lichtenwalde

Von der Burg zum Schloss
30. Oktober 2014|13.30 – 14.30 Uhr
für Kinder aller Altersstufen | Preis: Kind 3 €, Erw. 4 €

 
Anmeldungen zu den Ferienangeboten:
Team Gästeservice
Telefon
037291 3800
E-Mail: info@die-sehenswerten-drei.de

 
Alle Informationen zu den Ferienangeboten zum Nachlesen im Internet:
www.die-sehenswerten-drei.de >Veranstaltungskalender

Freiluftmuseum unter strahlend blauem Himmel_Oldtimertreffen auf Schloss Augustusburg am 3.10.2014

Blauer Himmel über dem Freiluft-Museum:

06-10-2014 24. Oldtimer-Herbst-Treffen auf Schloss Augustusburg

4000 Besucher waren zum Tag der Deutschen Einheit auf das Biker-Schloss Augustusburg gekommen, um die 900 historischen Fahrzeuge bis Baujahr 1970 zu bestaunen. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen war das 24. Oldtimer-Herbst-Treffen ein würdiger Saisonabschluss für alle Oldtimer-Fans. Nun verschwinden die geliebten fahrbaren Untersätze zum Winterschlaf in die Garagen. Neben „Benzingesprächen“ gehörten der Teilemarkt und die Band Atlantis wie in den vergangenen Jahren zu den Höhepunkten der inzwischen legendären Veranstaltung.  


Über das Bikerschloss Augustusburg

 
Das Jagd- und Lustschloss Augustusburg beherbergt seit Anbeginn seiner musealen Nutzung hochkarätige Sammlungen. Das Motorradmuseum kann sich heute mit Recht größte Zweirad-Sammlung Europas nennen und brachte Schloss Augustusburg den Beinamen Bikerschloss ein.

Zu den Höhepunkten für Anhänger zwei- und dreirädriger Fahrzeuge zählen das jährlich im Januar stattfindende Wintertreffen, die Schlösser- und Burgenfahrt im Sommer sowie der „Saisonabschluss“– das Oldtimer-Herbst-Treffen am Tag der Deutschen Einheit.

 
Infos zur Veranstaltung:
Uwe Meinig, Leiter Museen
Telefon: 037291 3800
E-Mail:
Uwe.Meinig@die-sehenswerten-drei.de

am 3.10. wird Schloss Augustusburg zum Freiluftmuseum für 1 Tag (1)

Am 3. Oktober 2014 verwandelt sich Schloss Augustusburg einmal mehr in ein Freiluftmuseum für historische Fahrzeuge. Für die erwarteten Besucher stehen an diesem Tag mehrere Sonderparkplätze rund um den Veranstaltungsort zur Verfügung.

 
Die Auffahrt auf Schloss Augustusburg bleibt zum Oldtimer-Herbst-Treffen den „Hauptakteuren“ vorbehalten: lediglich den teilnehmenden Fahrzeugen bis Baujahr 1970 wird die Einfahrt in den Schlosshof gewährt.

Besucher werden gebeten, ihre Fahrzeuge auf den umliegenden Parkplätzen abzustellen. Die Parkplätze sind ausgeschildert.

Folgende Stellflächen stehen am 3. Oktober 2014 zur Verfügung:

  • Sonderparkplatz Marienberger Straße (Feld)
  • Sonderparkplatz Frankenberger Straße
  • Parkplatz am Augustusburger Freizeitzentrum Rost´s Wiesen
  • Parkplatz an der Talstation der Drahtseilbahn in Erdmannsdorf

 
Die Drahtseilbahn fährt an diesem Tag nach Bedarf mit erweitertem Fahrplan.

 
Infos zur Veranstaltung:
Uwe Meinig, Leiter Museen
Telefon: 037291 3800
E-Mail:
Uwe.Meinig@die-sehenswerten-drei.de

 
24. Oldtimer-Herbst-Treffen
Schloss Augustusburg
3. Oktober 2014
| 8-14 Uhr
Eintritt 3 € (Kinder bis 12 Jahre frei)
Anreise der Fahrzeuge: 8-10 Uhr

Museumspädagogin Claudia Glashauser bei ihrer Arbeit im Klassenzimmer Museum

Der Traum vom Vermitteln im Klassenzimmer Museum:

22-09-2014 Claudia Glashauser beginnt ihre Arbeit auf Schloss Augustusburg

Für Claudia Glashauser ging am 1. August 2014 ihr Traum in Erfüllung. An diesem Tag bezog die 27jährige Chemnitzerin ihren Schreibtisch im Schloss Augustusburg. Seitdem arbeitet sie an spannenden Projekten. Museumspädagogische Projekte, um genau zu sein. Sie alle basieren darauf, vor allem jungen Besuchern die Ausstellungsinhalte mit einer ausgeklügelten methodisch-didaktischen Art näher zu bringen und sie so anschaulich zu vermitteln.


Museumspädagogin – eine Berufung

 
Schon während ihres Studiums der Soziologie und Pädagogik an der Technischen Universität Chemnitz zog es Claudia Glashauser in Museen. Nicht nur privat, auch und vor allem beruflich. Fünf Jahre lang war sie für das Chemnitzer Industriemuseum im Bereich Museumspädagogik tätig, hat neben Führungen auch Projekttage konzipiert und durchgeführt. Danach sammelte sie 6 Monate museumspädagogische Auslandserfahrung im Westmoreland Museum of American Art Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania. Zurück in Deutschland arbeitete Claudia Glashauser zwei Jahre als Bildungsreferentin für einen sächsischen Bildungsträger.

Nun ist sie angekommen – auf Schloss Augustusburg bei den Sehenswerten Drei, unter deren Dachmarke sich Schloss Augustusburg, Schloss & Park Lichtenwalde sowie Burg Scharfenstein vereinen.

 
In ihrer Funktion als Museumspädagogin hat Claudia Glashauser nun die Aufgabe, die Inhalte der vielseitigen Museumslandschaft so aufzubereiten, dass sie den Unterricht außerhalb des Klassenzimmers bereichern. „Die Lehrpläne sind meine wichtigste Arbeitsgrundlage dafür“, so Claudia Glashauser. „Denn erst dann, wenn die musemspädagogischen Angebote maßgeschneidert in den Unterrichtsstoff passen, sind sie pädagogisch wertvoll“, so Glashauser weiter. Die Palette reicht dabei von Naturwissenschaften über Geschichte, Heimatkunde, Deutsch und Kunst – die Inhalte der museumspädagogischen Angebote sind fächerübergreifend und haben alle eines gemein: sie finden nicht in der Schule, sondern im „Klassenzimmer Museum“ statt.

 
Museumspädagogik auf Schloss Augustusburg

 
Erste Projekte hat Claudia Glashauser bereits auf die Beine gestellt: ab 1. Oktober 2014 wird sie interessierte Besucher durch den Augustusburger Schlosskerker führen. Das Konzept dafür hat sie eigens entwickelt. Zudem arbeitet die Museumspädagogin am Begleitprogramm zur neuen Sonderausstellung Leonardo da Vinci, die ab 1. April 2015 auf Schloss Augustusburg präsentiert wird. Für Schulklassen wird es Projekttage geben, an denen sich die Kinder und Jugendlichen auf eine Zeitreise in die Renaissance begeben können. „Sie erfahren und lernen nicht nur den Mensch Leonardo da Vinci kennen, sondern können seine genialen technischen Erfindungen an beweglichen Modellen selbst ausprobieren“, kündigt Claudia Glashauser an. Die Schülerinnen und Schüler verstehen so spielerisch Zusammenhänge und nehmen auf diese Weise wertvolles Wissen aus dem Museum mit ins Leben. Genau das sollen die museumspädagogischen Angebote erreichen.

 
Informationsnachmittag für Pädagoginnen und Pädagogen

 
Diese und alle weiteren museumspädagogischen Angebote der Augustusburg/Scharfenstein/ Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH werden am 12. November 2014 von 16 bis 19 Uhr auf Schloss Augustusburg vorgestellt. Ein Begrüßungskaffee mit Snack und eine Führung durch Schloss Augustusburg gehören ebenso zum Rahmenprogramm wie eine Ideenwerkstatt. „Der Informationsnachmittag soll gleichzeitig eine Plattform für den Ideen- und Erfahrungsaustausch sein, sowohl der Pädagogen untereinander als auch im Dialog mit uns Museumspädagogen“, so Claudia Glashauser.

 
Die Einladung richtet sich an interessierte Pädagoginnen und Pädagogen aller Klassenstufen und Schularten. Die Teilnahme ist kostenlos.