|  Facebook Youtube RSS  | 
DeutschCzech
 

Must-See in July 2014

mes_siguiente
mes_anterior

Weitere Prominente im Schloss Lichtenwalde -

Schloss Lichtenwalde 1
25-07-2014 Annekathrin Bürger zu Gast bei Dietmar Keller

Die Prominenten-Reihe „Zu Gast im Schloss“ in Schloss Lichtenwalde bei Chemnitz setzt sich am 7. August um 19 Uhr mit einer weiteren Diskussions-Veranstaltung fort. Zu Gast wird die Schauspielerin, Chansonette und Buchautorin Annekathrin Bürger sein.

Die 1937 in Berlin geborene Annekathrin Bürger stammt aus einer Künstlerfamilie. Als Theaterschauspielerin und gefeierter DEFA-Star schrieb sie Fernsehgeschichte.

Die gelernte Werbegestalterin arbeitete zunächst als Requisiteurin und Statistin am Theater Bernburg, bevor sie 1955 für den Film entdeckt wurde. Regisseur Gerhard Klein verschaffte ihr den erfolgreichen Durchbruch mit der weiblichen Hauptrolle in „Eine Berliner Romanze“, die sie bekannt und berühmt machte.

Es folgte ein dreijähriges Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam. Danach engagierte sich Annetkathrin Bürger am Deutschen Theater Berlin und am Theater der Bergarbeiter Senftenberg. Zurück in ihrer Heimat Berlin sollte die Volksbühne für mehr als 40 Jahre ihre „Theaterheimat“ werden.

Nach der Wende stand Bürger für 20 Folgen der Fernsehkrimi-Serie „Tatort Leipzig“ vor der Kamera. Ab 2008 gehörte sie zur Stammbesetzung der Serie „Die Stein“. Inzwischen kann Annekathrin Bürger auf über 190 Film - und Fernsehproduktionen zurückblicken.

Neben ihren Theater- und Fernsehauftritten begeistert die vielseitige Künstlerin seit jeher als Chanson-Interpretin.  Mit ihren Chanson-Konzerten und literarisch-musikalischen Programmen trat sie erfolgreich in ganz Europa auf.

Auch politisch und sozial ist Annekathrin Bürger stark engagiert. Von 1990 bis 1997 war sie Vorsitzende der Nationalen Bürgerbewegung. Im Jahre 1993 gründet sie mit ihrem Mann den Verein „Waisenkinder am Don“.

Zu ihrem 70. Geburtstag, im Jahre 2007, erschien Bürgers erste Autobiographie „Der Rest, der bleibt“.

Annekathrin Bürger lebt heute in Berlin.

Die Moderation der Prominenten-Reihe „Zu Gast im Schloss“ leitet Dr. Dietmar Keller aus Chemnitz, der die Veranstaltungsreihe bereits das dritte Jahr in Zusammenarbeit mit der Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH organisiert.

Als weitere Gäste in der Diskussions-Reihe präsentiert Schloss Lichtenwalde Tom Pauls und  Bernd-Lutz Lange. Einlass ist jeweils ab 18 Uhr bei Getränken und Snacks im Wintergarten des Restaurants „Vitzthum“ auf Schloss Lichtenwalde. Der Diskussionsabend beginnt 19 Uhr.

Kinder lauschen Maerchen auf Burg Scharfenstein

Märchenhaftes und Fantastisches –

24-07-2014 Burg Scharfenstein lädt ein zum Sommerkino

Für kleine Kinofreunde bietet die Familienburg Scharfenstein Ende August eine ganz besondere Unterhaltung: es werden DEFA-Märchenfilme und The LEGO Movie gezeigt.

Jedes Jahr im Sommer wird Burg Scharfenstein zur Märchenburg. Lebendige Märchenfiguren lassen sich in dieser Zeit in der Burg häuslich nieder und verzaubern ihre Gäste. In den letzten beiden Augustwochen geht es auf der Familienburg gleich nochmal märchenhaft zu. Dann tummeln sich die Märchenfiguren auf einer großen Leinwand im Festsaal der Burg Scharfenstein: Kleine Kinofreunde sind herzlich eingeladen, legendäre DEFA-Märchenfilme in historischem Ambiente anzuschauen und sich verzaubern zu lassen.

Voting-Aufruf: beliebteste Märchenfilme gesucht

Welche DEFA-Märchenfilme im Sommerkino gezeigt werden, entscheiden die Leser der Freien Presse. „Gemeinsam mit der Freien Presse rufen wir alle Leser zum Voting auf“, sagt Patrizia Meyn, Geschäftsführerin der Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH. Zur Auswahl stehen 5 Märchenfilme: „Dornröschen“, „Die Goldene Gans“, „König Drosselbart“, „Das blaue Licht“ und „Wie heiratet man einen König“. Die beiden beliebtesten Märchen, die von den Lesern gewählt werden, sind am 19. und 22. August auf Burg Scharfenstein im Sommerkino zu sehen. „Alle Leser, die sich am Voting beteiligen, haben die Chance, Eintrittskarten für die Burg Scharfenstein und The LEGO Movie zu gewinnen“, animiert Patrizia Meyn zum Mitmachen und Abstimmen.

Kinospaß für Alt und Jung: The LEGO Movie

Seit 1. Mai 2014 zieht Burg Scharfenstein mit seiner Sonderausstellung „Zauberhafte Welten in LEGO Steinen – Erlebnisausstellung zwischen Märchen und Fantasy“ Tausende Besucher in ihren Bann. Neben zahlreichen Erlebnistagen und Workshops rund um die beliebten bunten Plastiksteinchen steht am 29. August 2014 ein ganz besonderes Highlight auf dem Rahmenprogramm: The LEGO Movie wird im Sommerkino gleich dreimal gezeigt. Die computeranimierte Filmkomödie, eine US-amerikanisch-australische Coproduktion, verspricht, wie die kleinen Bauklötzchen selbst, großen Kinospaß für Jung und Alt.

Die Geschichte von The LEGO Movie wäre schnell erzählt, wenn man das wöllte. Ein Kampf zwischen Gut und Böse, eine Liebesgeschichte und die Botschaft, sich nicht stur an die Regeln zu halten – vor allem nicht die Bau-Anleitungen der LEGO Sets. Denn am Ende besiegt das kreative Team um Emmett, dem unfreiwilligen Baumeister, den ordnungsfanatischen Endgegner Lord Business und seinen fiesen Handlanger Bad Cop. Was den Film aber zu einer wirklichen Überraschung macht, ist das sichtbare Vergnügen der Macher, den Figuren Leben einzuhauchen: Sie sind trotz aller fantastischer Effekte voller Fehler, Schwächen, Ängste, aber auch Optimismus, Kreativität und

 
Siegeswillen. Außerdem lauern hinter allen Ecken Zitate berühmter Leinwandvorbilder oder Anspielungen auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen. Vor allem Erwachsene kommen dabei nicht aus dem Schmunzeln heraus – die Kinder können sich stattdessen an der rasanten Action, dem Sprachwitz und den fantastischen Spielwelten sattsehen.

 
Über Burg Scharfenstein 

 
Zusammen mit Schloss Augustusburg und Schloss & Park Lichtenwalde gehört Burg Scharfenstein zu den „SEHENSWERTEN DREI“.  Auf der um 1250 errichteten mittelalterlichen Burg Scharfenstein bündeln sich Mythos und Magie des Erzgebirges wie kaum an einem anderen Ort. Die erste Krise des Bergbaus um 1650 überlebten die Erzgebirgler, indem sie in Heimarbeit Holzfiguren herstellten. Das Weihnachts- und Spielzeugmuseum der Burg Scharfenstein dokumentiert diese erzgebirgische Tradition so sorgfältig wie kaum ein anderes Museum.

Derselben Lebenswelt aus Armut und Überlebenswillen entstammt auch der Wildschütz Karl Stülpner, der 1762 zu Füßen der Burg Scharfenstein geboren wurde und – in den Köpfen der Erzgebirgler – bis heute weiterlebt. So auch auf Burg Scharfenstein. Dort erzählt er seinen Gästen Geschichten zur Burg, berichtet Interessantes aus seinem bewegten Leben und führt durch die Ausstellungen „Burggeschichte“ und "Karl Stülpner“.

Die Bilderbuch-Burg Scharfenstein ist vor allem eine Burg der Familien – mit Märchen-tagen, Geistertreffen, Schatzsuche, der Sonderausstellung „Zauberhafte Welten in LEGO Steinen – Erlebnisausstellung zwischen Märchen und Fantasy“, dem traditionellen Weihnachtsmarkt „Scharfensteiner Adventszauber“ und vielen weiteren Veranstaltungen für die ganze Familie. Seit 2012 ist die Burg Scharfenstein als "Familienfreundliche Einrichtung" durch die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen ausgezeichnet.

Schloss Lichtenwalde Allee

Weitere Prominente im Schloss Lichtenwalde

10-07-2014 Gunter Böhnke zu Gast bei Dietmar Keller

Die Prominenten-Reihe „Zu Gast im Schloss“ in Schloss Lichtenwalde bei Chemnitz setzt sich am 17. Juli um 19 Uhr mit einer weiteren Veranstaltung fort. Zu Gast wird der Kabarettist, Buchautor und Übersetzer Gunter Böhnke sein. Die Moderation leitet Dr. Dietmar Keller aus Chemnitz, der die Reihe „Zu Gast im Schloss“ bereits das dritte Jahr in Zusammenarbeit mit der Augustusburg / Scharfenstein / Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH organisiert.

Die Bühnenkarriere des 1943 in Dresden geborenen Gunter Böhnke begann schon im Kindesalter: als Fünfjähriger spielte er den vierten Zwerg in „Schneewittchen“, mit 13 Jahren bekam er eine kleine Sprechrolle im „Leben des Galilei“.

Bevor sein Schicksal ihn zurück auf die Bühne brachte, absolvierte Gunter Böhnke zunächst eine Ausbildung zum  Transformatorenbauer und arbeitete danach als Chemiehilfsarbeiter im Arzneimittelwerk Dresden. Nach zwei gescheiterten Bewerbungsversuchen an Schauspielschulen im Jahre 1963 widmete sich Böhnke stattdessen der Anglistik, Germanistik und Pädagogik. Seinem Studium an der Universität zu Leipzig folgten Übersetzungsarbeiten aus der amerikanischen, englischen und afrikanischen Literatur. Als Lektor war Gunter Böhnke für den Verlag edition Leipzig tätig.

Die Messestadt war auch der Ort, an dem Böhnke wieder auf der Bühne stand. 1966 begründete er das legendäre Leipziger Studentenkabarett „academixer“ mit, dem er fast ein Vierteljahrhundert als Mitglied treu blieb. Als Berufskabarettist spielte Böhnke erst allein und nach der Wendezeit gemeinsam mit Bernd-Lutz Lange auf zahlreichen deutschen Kabarettbühnen.

Privat liebt Gunter Böhnke das Reisen, was sich in einer Vielzahl seiner Bücher widerspiegelt.

Als weitere Gäste in der Diskussions-Reihe präsentiert Schloss Lichtenwalde Annekathrin Bürger, Tom Pauls und Bernd-Lutz Lange. Einlass ist jeweils ab 18 Uhr bei Getränken und Snacks im Wintergarten des Restaurants „Vitzthum“ auf Schloss Lichtenwalde. Die Lesung mit Gunter Böhnke am 11. Juli 2014 beginnt um 19 Uhr.

Piranhas im Schloss der 1000 Schätze LICHTENWALDE

"You are the art" finished with arecord of visitors

23-06-2014 From 6th of July new 3D-Exhibition at Lichtenwalde Castle

About 68,000 visitors attended our exhibition "YOU ARE THE ART!" - A new record. Therefore we are presenting a follow-up exhibition Lichtenwalde Castle. The "Castle of 1000 treasures" will be a combination of old and new 3D-pictures from China. We will start on 6th of July with our "Family and Friends Day".

Schloss- und Museumsnacht Augustusburg 2012

5th of July - special night at our castle

18-06-2014 music, a show of fire and a "fully open" castle

program:

  • 8 p.m. concert of SLIXS
  • guided tour by our king and elector "August"
  • all museums are opened
  • fire- and lightshow
  • public viewing of FIFA World Cup
  • ...